Dekanter zur Entwässerung und Eindickung von KlärschlammDekanter zur Entwässerung und Eindickung von Klärschlamm

Entwässerung und Eindickung von Klärschlamm in Kläranlagen

Je nach Größe der Kläranlage kommen unterschiedliche Verfahren der Abwasserreinigung zum Einsatz. Flottweg Dekanter zur Eindickung und Entwässerung von Klärschlamm werden in verschiedenen Stufen der Abwasserreinigung eingesetzt. Klärschlamm, der mit einem Dekanter entwässert wurde, ist für alle Möglichkeiten der Weiterverwendung bzw. Entsorgung geeignet - sei es landwirtschaftliche Verwertung, Verbrennung oder Deponierung.

 

Flottweg Dekanter lassen sich dabei an alle erdenklichen verfahrenstechnischen Erfordernisse anpassen. Dank jahrzehntelanger Erfahrung und konsequenter Weiterentwicklung erreichen wir bei jedem Schlamm das jeweils beste Entwässerungsergebnis!

Flottweg HTS Dekanter zur Schlammentwässerung

Egal ob der Schlamm nach der Entwässerung transportiert, verwertet, deponiert oder verbrannt wird, es ist entscheidend, dass er so trocken wie möglich ist. Weitere wichtige Faktoren sind ein wirtschaftlicher Polymer-, Energie- und Wasserverbrauch sowie ein geringer Bedarf an Ersatzteilen. Die optimale Lösung ist hierfür der Flottweg HTS Dekanter zur Entwässerung von Klärschlamm. Der Dekanter für Durchsätze von 10 bis 180 m³/h bietet entscheidende Vorteile im Vergleich zu anderen Aggregaten.

Ihre Vorteile bei der Schlammentwässerung

  • Verringerung der Betriebskosten durch eine optimale Leistung
  • Höchster Trockensubstanzgehalt bei minimalem Polymerbedarf
  • Deutliche Reduktion des Energieverbrauchs
  • Optimierte Prozesskosten durch einen kontinuierlichen und automatischen Betrieb
  • Kein Reinigungszyklus während der Betriebsphase
  • Hochwirksamer Verschleißschutz
  • Der Austausch von Ersatz- und Verschleißteilen sowie Betriebssicherheitsprüfungen (UVV) werden generell vor Ort durchgeführt
  • Keine Verbrauchsmaterialien wie Filtermittel, Filtertücher usw. nötig
  • Automatische Anpassung während des Betriebes an variable Zulauf- und Betriebsbedingungen durch die SPS oder Fernüberwachung


Entwässerung und Eindickung von Klärschlamm in Kläranlagen


Flottweg OSE Dekanter für die Eindickung von Klärschlamm

Eindickung von Klärschlamm heißt, Überschussschlamm, der in den biologischen Stufen anfällt, von 5-10 g/ltr. Trockenstoffgehalt auf 5 bis 8 % zu konzentrieren, bevor er in den Faulturm gepumpt wird. Dabei reduziert sich das Schlammvolumen um 90 bis 95 %.

 

Zu diesem Zweck wurde der Flottweg OSE Dekanter (OSE = optimale Schlammeindickung) konstruiert. Er zeichnet sich durch hohe Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit aus. Neueste Studien über Fixkosten (Kapital und Personal) und variable Kosten (Strom-, Wasser und Polymerverbrauch sowie Ersatzteile) belegen, dass der Dekanter, verglichen mit anderen Eindickungs-Aggregaten, entscheidende Vorteile aufweist.

Ihre Vorteile bei der Eindickung von Klärschlamm:

  • Optimierte Betriebskosten durch hohe Durchsätze und lange Betriebszeiten
  • Deutliche Reduktion des Energieverbrauchs
  • Kein oder nur sehr geringer Polymerbedarf
  • Kein Reinigungszyklus während der Betriebsphase
  • Hochwirksamer Verschleißschutz
  • Der Austausch von Ersatz- und Verschleißteilen sowie Betriebssicherheitsprüfungen (UVV) werden generell vor Ort durchgeführt
  • Geringere Anschaffungskosten und Reduktion der Prozesskosten durch kontinuierlichen und automatischen Betrieb
  • Kompakte Bauweise, geringer Platzbedarf und hohe Durchsatzleistungen
  • Geschlossene Bauweise um Geruchsemissionen zu vermeiden
  • Auch zur Verarbeitung von Misch- und Primärschlamm geeignet