Engineered For Your Success
Flottweg News

19.11.2018

75 Jahre am Standort Vilsbiburg

Dr. Georg Bruckmayer gründet 1932 die Flottweg Motoren Werke. 1943 zieht das Unternehmen von München in das niederbayrische Vilsbiburg. Hier produziert Flottweg nun seit 75 Jahren Industriezentrifugen – und zwar ausschließlich in Vilsbiburg.

75jahre Die Anfänge von Flottweg am Standort Vilsbiburg

‚Engineering‘ begleitet uns seit unseren frühesten Anfängen. Die Leidenschaft für Technik und Maschinenbau, die mit Gustav Otto im Jahre 1911 begann und von Dr. Georg Bruckmayer seit 1932 weitergelebt wurde, begeistert heute in der Flottweg Gruppe weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter.

 

Der technikbegeisterte Gustav Otte baute im Münchner Norden zunächst Doppeldecker. Danach brachte Otto ein Fahrrad mit Hilfsmotor auf den Markt. Mit 2 PS war man damals ‚Flott auf dem Weg‘ – die Geburtsstunde des Markennamens ‚Flottweg‘.

In den Wirren des 2. Weltkriegs wurde das Unternehmen nach Niederbayern verlegt. Zu diesem Zeitpunkt produzierte Flottweg neben Motorrädern auch Präzisionsteile für deutsche Jagdflugzeuge.

Im Anschluss an den Zweiten Weltkrieg war es deutschen Unternehmen untersagt, kriegswichtige Rüstungsgüter wie Motorräder oder Flugzeuge herzustellen. Für Flottweg galt es, ein neues markttaugliches Produkt zu finden.

Auf der Suche nach neuen Produkten kam der Spezialist für Präzisionsteile auf Zentrifugen. Seitdem konstruiert und baut Flottweg Dekanterzentrifugen. 1956 wurde der erste Flottweg Dekanter an die BASF AG in Ludwigshafen geliefert.

 

Flottweg drängte schnell in den europäischen Markt und schaffte 1984 den Einstieg in das USA-Geschäft. Es folgten einige weitere Niederlassungen in China, Italien, Russland, Frankreich, Australien, Mexiko, Brasilien, Polen, und Peru. Heute gehört Flottweg im Bereich Dekanter und Separatoren zu den drei größten Anbietern weltweit.

 

Der Standort Vilsbiburg begleitet Flottweg bereits seit 75 Jahren und auch für die Zukunft ist man vom Standort Deutschland und im Speziellen vom Standort in der Region Landshut überzeugt. Noch mehr ein Grund, um das Jubiläum gebührend zu feiern.