Engineered For Your Success
Flottweg News

10.11.2016

Flottweg Azubis wollen hoch hinaus – Berufsstart für 19 junge Menschen

„Ich habe mir in den vergangenen zwei Jahren viele Betriebe angesehen, habe viele Praktika absolviert und einige Erfahrungen gemacht. Bei Flottweg hat mir besonders gut gefallen, dass ich direkt mit anpacken konnte. Darum bin ich hier“, berichtet Stefan Kiermeier, einer von 19 jungen Burschen, die am 1. September als neue Auszubildende der Firma Flottweg durch den gesamten Vorstand empfangen wurden.

ausbildungsstart2016

Der Terminkalender für das diesjährige Lehrjahr war bereits in den ersten Wochen prall gefüllt. Am ersten Tag ging es auf eine Rally durch die Firma. Hier lernten die Neuankömmlinge die ersten Abteilungen und Ansprechpartner kennen. An jeder Station mussten Puzzleteile eingesammelt werden, die in einer anschließenden Projektarbeit ein Foto des Firmengeländes ergaben.

In der folgenden Woche ging es dann für die Azubis, wie bereits im letzten Jahr, in ein Kennenlerncamp. Das Freisinger Pallotti Haus war Ort des Geschehens, in dem die Auszubildenden Aufgaben im Team lösen mussten und sich gegenseitig genauer kennenlernen konnten.

 

Auch die Lehrwerkstatt hat dieses Jahr Neuerungen zu bieten. Der 2016er Jahrgang ist das erste Lehrjahr, das komplett in den neugestalteten Räumlichkeiten der Lehrwerkstatt sägen, feilen und fräsen darf.

Rund 300 000 € investierte Flottweg im vergangenen Jahr in die Ausstattung seiner Ausbildung. Dafür wurden weitere Fertigungsmaschinen angeschafft, die Seminar- und Pausenräume erweitert, neue Böden verlegt und eine Absauganlage für die neugestaltete Schweißerei installiert.

Das Ziel ist dabei ganz klar. Flottweg möchte seine Auszubildenden langfristig an das Unternehmen binden.

 

Um den Übergang zwischen Ausbildung und späterer Arbeitsstelle zu erleichtern, durchlaufen die angehenden 15 Industriemechaniker und vier Mechatroniker alle fertigungsrelevanten Abteilungen. In jeder Abteilung steht ihnen ein Pate zur Seite, der als zentrale Person die Einarbeitung übernimmt und für Fragen jederzeit zur Verfügung steht.

Stefan Kiermeier freut sich indes auf die kommenden Aufgaben: „Am meisten interessieren mich die Bereiche Drehen und Fräsen.“

 

Sie möchten mehr über einen Start ins Berufsleben bei Flottweg erfahren? Weitere Informationen zur Ausbildung und zu Praktika bei Flottweg gibt es hier.