Engineered For Your Success
Flottweg News

03.04.2017

Hervorragende Ausbildung besiegelt

In der Aprilausgabe des Magazins Focus Money wurde Flottweg mit dem Siegel „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2017“ ausgezeichnet. Über 5.000 Unternehmen wurden zur Partizipation eingeladen. Im Bereich Maschinen und Anlagenbau erhielten deutschlandweit 38 Unternehmen die begehrte Auszeichnung.

siegel-auszeichnung

Der Berichtsband „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2017“ zeigt die Ergebnisse einer Befragung zur Ausbildungsqualität unter deutschen Unternehmen. Diese Studie wurde im Auftrag von Focus Money von der Faktenkontor GmbH in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Werner Sarges durchgeführt. Insgesamt wurden an die 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen Deutschlands Paper-Pencil-Fragebögen geschickt. Dabei orientierte sich die Beurteilung der Ausbildungsqualität an drei Teilaspekten, die mit einer entsprechenden Gewichtung versehen wurden.

Der Aspekt Ausbildungserfolg wurde zu 60 % gewertet. Dabei flossen in die Bewertung die Abschlussnoten der Auszubildenden sowie die Übernahmequote des jeweiligen Unternehmens ein.

Im zweiten Teilaspekt wurden die strukturellen Daten der Ausbildung mit 30 % gewertet. In dieser Kategorie ging es vor allem um die Förderprogramme für Auszubildende mit schlechterer Schulbildung sowie die Integration von Auszubildenden mit Migrationshintergrund.

Im dritten Teilaspekt wurde die Ausbildungsentlohnung beurteilt. Hier wurden Angaben zur Ausbildungsvergütung und zu Sonderzahlungen abgefragt. Dieser Teilaspekt erhielt eine Gewichtung von 10 %.

 

Flottweg erreichte bereits im ersten Anlauf einen Platz unter den Top 10 Ausbildungsbetrieben im Bereich Maschinen- und Anlagenbau. „Flottweg blickt nun auf über 70 Jahre Ausbildung zurück. Uns liegt es seit jeher sehr am Herzen, unseren Auszubildenden eine qualitativ hochwertige Ausbildung bieten zu können. Wir freuen uns daher sehr über die entgegengebrachte Wertschätzung, die mit der Vergabe des Siegels „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2017“ einhergeht“, berichtet die Leiterin des Personalwesens, Eva-Maria Gedeck.