Engineered For Your Success
aufbereitungsindustrie-stage-2.jpg

CRUD-Aufbereitung
bei der Lösungsmittelextraktion

Reduzieren Sie Lösungsmittelverluste um bis zu 60 Prozent

3-Phasen-Zentrifuge für die Aufbereitung von CRUD als Teil des Kupferabbauprozesses

Viele kommerzielle Anlagen für die Lösungsmittelextraktion haben mit der Bildung von CRUD zu kämpfen. Mit den Flottweg Tricanter®-Zentrifugen können Bergwerke das Lösungsmittel aus dem CRUD zurückgewinnen und in ihrem Prozess wiederverwenden.

Das Lösungsmittelextraktionsverfahren (SX-Verfahren) ist ein Bergbauverfahren, bei dem Metalle wie Kupfer, Platin, Gold, Kobalt, Nickel, Zink oder Uran durch den Einsatz von organischen Extraktionsmitteln gewonnen werden.

Um die organische Phase von der wässrigen Phase des Lösungsmittels zu trennen, wird es in sogenannten Absetzbecken gelagert. Ein Teil der Verunreinigungen im System lagert sich in den Absetzbecken in Form von CRUD ab. Wird der CRUD abgezogen, geht ebenfalls ein Teil der organischen Phase verloren, denn der abgezogene CRUD enthält noch erhebliche Mengen an organischem Lösungsmittel.

Flottweg Tricanter® können die organische und wässrige Phase vom CRUD trennen. So lässt sich der organische Lösungsmittelanteil im Prozess wiederverwenden. Die abgetrennten Feststoffe werden entsorgt. Auf diese Weise sparen Minen mit Flottweg Trenntechnik erhebliche Betriebskosten ein.

Flottweg verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Bergbaus und der Lösungsmittelextraktion. Kombiniert mit hochwertigen Materialien und Maschinen „Made in Germany“ holen wir das Beste aus Ihrem SX-Prozess heraus.

Die Vorteile mit Flottweg Trenntechnik:

  • Sehr effizienter Extraktionsprozess.
  • Einsparungen bei den Betriebskosten.
  • Hohe Reinheit der organischen Phase.

Unsere Maschinen im Einsatz bei der Extraktion von Lösungsmitteln

Prozess zur Lösungsmittelextraktion aus dem CRUD

Bei der Metallgewinnung werden üblicherweise Säuren eingesetzt, um das Metall aus dem Erz zu extrahieren. Diesen Prozess nennt man Laugung. Die gesättigte Laugenlösung (PLS) wird anschließend in eine Anlage zur Lösungsmittelextraktion (SX) geleitet. Hier wird die PLS mit einem organischen Extraktionsmittel – gelöst in einem organischen Verdünnungsmittel – vermischt. Diese Mischung wird vereinfacht als „organic“ bezeichnet. Die Metallionen wandern aus der wässrigen Phase in die organische Phase. Dieser Vorgang nennt sich Lösungsmittelextraktion. Von den Mischern fließt das Gemisch in die Absetzbecken. Hier trennt sich die organische Phase von der wässrigen Phase. Die abgelagerten Verunreinigungen – der sogenannte CRUD – setzen sich auf der Oberfläche der organischen Phase, zwischen der organischen und der wässrigen Phase oder am Boden des Beckens ab. Der CRUD ist in der Regel eine Mischung aus Staub, Feststoffen aus dem Laugungsprozess, Verunreinigungen in der Anlage und Insekten.

Wenn sich im Absetzbecken zu viel Schmutz ansammelt, kann dieser in die nächste Mischstufe wandern. Dies kann schnell zu einem sogenannten „Crud-run“ führen, der eine erheblich verstärkte Verlagerung des CRUD bewirkt. Dadurch werden wiederum die Elektrolyte mit der Laugenlösung und der organischen Phase verunreinigt.

Bleibt der CRUD im Absetzbecken, muss das Becken außer Betrieb genommen und gereinigt werden. Lange Stillstandzeiten und ein hoher Wartungsaufwand sind die Folge. Daher wird der CRUD regelmäßig, meist täglich, aus dem Absetzbecken entfernt.

Die Mitarbeiter saugen die CRUD-Schicht ab und lagern sie in einem Tank. Aus dem Tank wird der CRUD in den Tricanter® gepumpt. Der Tricanter® trennt den CRUD in vier Phasen: die organische Phase, die wässrige Phase, die Feststoffphase und eine vierte Phase. Dort wo die organische in die wässrige Phase übergeht, bildet sich die vierte Phase. Durch die richtige Einstellung der verstellbaren Schälscheibe des Tricanters® kann der Betreiber sicherstellen, dass die vierte Phase als Teil der wässrigen Phase ausgetragen wird. Die entwässerten Feststoffe gehen zur Entsorgung oder Verbrennung. Die organische Phase kann wieder im SX-Prozess eingesetzt werden und die wässrige Phase fließt in den Neutralisationstank.

Flottweg Tricanter are used to extract the solvent from the CRUD - these are impurities that settle down between the organic and the aqueous phase in the settler. Copper mining process and recovery of organic from copper crud

Kundenvorteile

In der Regel in etwa 6 Monaten abbezahlt

Durch die CRUD-Aufbereitung können Minen große Mengen an organischem Lösungsmittel zurückgewinnen. Die zurückgewonnenen Lösungsmittel können dann im Prozess wiederverwendet werden. Weniger neues Lösungsmittel muss teuer zugekauft werden. Dank des Flottweg Tricanters® ist der CRUD bei der Lösungsmittelextraktion extrem reduziert. Somit werden auch weniger Feststoffe in den nachgelagerten EW-Prozess verschleppt. Die Filter im EW-Prozess werden deutlich weniger belastet, was die Kosten für den Austausch der Filtermedien und die Kupferverluste – hervorgerufen durch häufige Filterrückspülung – reduziert.

Der Tricanter® ist mit dem Flottweg Simp Drive®-Getriebe ausgestattet. Der Simp Drive® ist ein besonderes Antriebssystem, ausgestattet mit zwei Frequenzumrichtern. Das Antriebssystem passt die Schneckendrehzahl automatisch und stufenlos an die eingehende Feststoffkonzentration im Zulauf an. Dadurch ermöglicht es einen vollautomatischen Betrieb.

Zusammen mit einem starken Verschleißschutz und austauschbaren Verschleißteilen lassen sich die Wartungs- und Betriebskosten deutlich reduzieren. Die Amortisation der Investition beträgt in der Regel weniger als 6 Monate (abhängig vom individuellen Prozess).

  • Große Mengen an organischem Lösungsmittel können zurückgewonnen werden.
  • Wirtschaftlicher und effizienter Zentrifugenantrieb.
  • Weniger Filter dank Tricanter® benötigt.
  • Starker Verschleißschutz spart Wartungskosten.
  • ROI in der Regel zwischen 4 und 6 Monaten.

Hochwertige Tricanter®-Zentrifuge – Made in Germany

Hochwertige Materialien und Edelstähle spielen bei der Kupferproduktion und Lösungsmittelextraktion eine wichtige Rolle. Flottweg verwendet hochwertige Edelstähle. Diese bedeuten eine längere Lebensdauer der Maschine und weniger Wartungsaufwand. Alle unsere Industriezentrifugen werden in Deutschland entwickelt und produziert. Damit stellen wir sicher, dass unsere Maschinen hochwertig und leistungsstark sind. Unsere Ingenieure sind Experten auf ihrem Gebiet und verfügen über langjährige Erfahrung in der Konstruktion und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen im Erz- und Kupferbergbau. Unsere Flottweg Tricanter® sind mit speziellen technischen Merkmalen ausgestattet, die darauf ausgelegt sind, das Beste aus dem Prozess zur Lösungsmittelextraktion herauszuholen. Ihre Besonderheiten, wie z. B. das Simp Drive®-Getriebe und die verstellbare Schälscheibe, machen die Zentrifuge besonders effizient und wirtschaftlich.

  • Hochwertige Edelstähle.
  • Hergestellt in Deutschland.
  • Umfangreiches Prozesswissen.
  • Besondere Merkmale für einen effizienten Betrieb.

Einfache Bedienung und eine hohe Verfügbarkeit

Unsere 3-Phasen-Zentrifuge ist für den Dauerbetrieb ausgelegt und auch für den Chargenbetrieb sehr gut geeignet. Da der CRUD effektiv aufbereitet wird, kann er kontinuierlich abgesaugt werden und sich nicht im Absetzbecken aufbauen. Dadurch werden die Stillstandzeiten für die Reinigung des Beckens vermieden. Zusammen mit leicht austauschbaren Verschleißteilen, einer hohen Materialqualität und einem weltweit operierenden Servicenetz wird die höchste Verfügbarkeit erreicht. Geringer Wartungsaufwand und automatischer Betrieb halten auch den Personalbedarf gering. Letztlich können Bergwerkbetreiber damit deutlich Betriebskosten einsparen.

Der Flottweg Tricanter® für die Aufbereitung von CRUD ist so konstruiert, dass er die Bedingungen für explosionsgefährdete Bereiche erfüllt.

  • Geringer Personalbedarf.
  • Reduzierte Stillstandzeiten
  • Kontinuierlicher Betrieb.
  • Stabile Separationsergebnisse.

Flottweg Zentrifugen für die Bergbauindustrie: eine perfekte Ergänzung

Flottweg Zentrifugen werden in der Bergbauindustrie in verschiedenen Trennverfahren eingesetzt. Zu ihren Einsatzbereichen zählen die Aufbereitung von Erzen und Mineralien, Entwässerung von Tailings, Entwässerung von Sand- und Kieswaschwasser und die Rückgewinnung von Lösungsmitteln in der Kupferproduktion.

Im Video erfahren Sie mehr über die Vorteile von Flottweg Dekanterzentrifugen:

icon-envelope-big

Sie möchten mehr über die Flottweg-Lösung für CRUD-Aufbereitung erfahren?

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns

Ähnliche Anwendungsgebiete

lackschlamm-teaser

Entwässerung von Lackschlamm

teer-teaser

Teer Reinigung in Kokererein

mining-teaser

Aufbereitung von Erz und Mineralien

  Kontakt   +49 8741 301 0   Kontakte weltweit