Engineered For Your Success
stage-historie-1

Meilensteine
unserer
Firmengeschichte

Erfolg ist…sich immer wieder neu zu erfinden

1911 Gustav Otto Flugmaschinenwerke

Gustav Otto, Sohn des Erfinders der Otto-Motoren, gründet in München die „Gustav Otto Flugmaschinen-Werke". Am 7. März 1916 geht dieses Werk in die „Bayerischen Flugzeugwerke" ein. Dies gilt als die offizielle Geburtsstunde der späteren „Bayerischen Motorenwerke" (BMW).

1920 Flottweg Motorräder

Otto startet in München mit einem neuen Werk und entwickelt ein Fahrrad mit Hilfsmotor mit dem Namen „Flottweg". In den zwanziger Jahren werden Motorräder hergestellt und ebenfalls unter dem Namen „Flottweg" vertrieben.

1932 Flottweg Motoren-Werke

Dr. Georg Bruckmayer erwirbt die Rechte an dem geschützten Namen „Flottweg" und gründet die „Flottweg-Motoren-Werke".

Das Bild zeigt das Flottweg Fahrrad mit Hilfsmotor, hergestellt von den Ottowerken in München. Die Ottowerke stellen Fahrräder mit Hilfsmotoren her, genannt „Flottweg“.

1943 Umzug nach Vilsbiburg

Während des zweiten Weltkriegs zieht die Firma wegen der Bombardierung von München in das 60 km nordöstlich von München gelegene Vilsbiburg um. Nach dem 2. Weltkrieg stellt die Firma Präzisionsteile für das Druckereigewerbe her.

Mehr Infos rund um den Standort Vilsbiburg finden Sie hier.

1956 Flottweg Dekanter

Um ein „zweites Standbein“ zu haben, beginnt man in den fünfziger Jahren, die ersten Zentrifugen zu entwickeln. Der erste Flottweg Decanter Typ Z1 wird 1956 an die BASF AG in Ludwigshafen geliefert.

Das Bild zeigt den Gründer Dr. Georg Bruckmayer mit einer Dekanterzentrifuge aus den siebziger Jahren. Seit den fünfziger Jahren baut Flottweg Dekanterzentrifugen

1984 Übernahme durch Bird Machine Inc. USA

Der amerikanische Konzern Bird Machine Inc. USA übernimmt 1984 die mehrheitlichen Anteile am Familienunternehmen Flottweg. Zu Bird Machine Inc. USA gehört Flottweg vier Jahre.

1988 Krauss-Maffai München ist der neue Hauptanteilseigner

1988 wechseln die Hauptanteilseigner an Flottweg. Flottweg gehört von 1988 bis 2002 zu Krauss-Maffai in München. In dieser Zeit kann Flottweg vor allem international wachsen.

1989 Eigene Verkaufs- und Servicebüros in Frankreich und Russland

So folgen 1989 die ersten Verkaufs- und Servicebüros von Flottweg international. Die ersten Standorte sind Frankreich und Russland.

1990 Eigene Verkaufs- und Servicebüros in USA, England, China

Bereits 1990 folgt die Eröffnung weiterer Verkaufsbüros in den USA, in England und in China.

1998 Übernahme von Veronesi Spa Bologna

1988 übernimmt Flottweg den italienischen Separatoren-Hersteller Veronesi. Zunächst werden die Separatoren noch in Italien gefertigt. Mittlerweile produziert Flottweg ausschließlich am Standort Vilsbiburg in Deutschland.

Mehr Informationen zu Flottweg Veronesi finden Sie hier.

1999 Gründung Tochtergesellscahft in Shanghai, China

1999 wird das ehemalige Verkaufsbüro China zur eigenen Tochtergesellschaft. Mit Sitz in Shanghai. Flottweg China kann so auf eine mehr als zwanzigjährige Historie zurückblicken.

Erfahren Sie mehr über unsere Niederlassung in Shanghai.

2002 Management Bugyout Flottweg KGaA

2002 holt sich Flottweg seine Eigenständigkeit zurück. Das Flottweg Management übernimmt die mehrheitlichen Anteile am Unternehmen. (Management-Buyout).

Das Bild zeigt, wie der Hauptsitz von Flottweg in Vilsbiburg in den Neunzigern aussah. Unser Hauptsitz in Vilsbiburg in den neunziger Jahren.

2003 Gründung von Flottweg México S.A. de C.V.

Nach der Eigenständigkeit folgt bereits 2003 die Gründung einer Tochtergesellschaft in Mexiko: Flottweg México S.A. de C.V.

2007 Flottweg AG | Gründung Flottweg Separation Technology, Inc., USA

Die vormals KGaG firmiert sich ab 2007 unter dem Namen ‚Flottweg AG‘ und ist nun eine nicht börsenorientierte, familiengeführte Aktiengesellschaft.

Ebenfalls 2007 wird aus dem Verkaufsbüro USA die Tochtergesellschaft Flottweg Separation Technology, Inc., USA – die mittlerweile größte Niederlassung in der Flottweg Gruppe.

Erfahren Sie mehr über Flottweg USA.

2011 Gründung von Flottweg Australia Pty. Ltd., Australien

Bereits vier Jahre später erfolgt 2011 die Gründung einer weiteren Tochtergesellschaft: Flottweg Australia Pty. Ltd mit Sitz in Australien.

Mehr zur Niederlassung in Australien.

2012 Flottweg wird zur Flottweg SE | Gründung von Flottweg do Brasil, Brasilien

Mit dem Eintrag in das Handelsregister ist 2012 der Wechsel zur Flottweg SE endgültig. Die Geschäftsform der SE, Societas Europaea (auch als „Europa AG"" bezeichnet), ist eine Rechtsform der Europäischen Union. Damit betont Flottweg seine internationale Unternehmensstruktur noch stärker als bisher. Mit der Umwandlung zur SE unterstützt Flottweg den europäischen Gedanken und die Integration unserer europäischen Tochterunternehmen.

Im selben Jahr erweitert Flottweg die Zahl seiner Tochtergesellschaften um eine Niederlassung in Brasilien: Flottweg do Brasil.

Hier gibt es Infos zu Flottweg do Brasil.

2014 Aktionäre übertragen ihre Anteile in Familienstiftungen

Für langfristige Stabilität und Unabhängigkeit haben die Flottweg Aktionäre ihre Unternehmensanteile in zwei Familienstiftungen übertragen. Anteile des Unternehmens hielt bereits die gemeinnützige Bruckmayer-Stiftung. Somit sind jetzt sämtliche Flottweg Aktien im Besitz von drei Stiftungen und ein generationenübergreifendes Fortbestehen des Unternehmens ist gesichert.

2015: Gründung von Flottweg Peru

Nach Brasilien folgt 2015 eine weitere Niederlassung in Südamerika, genauer in Peru: Flottweg Peru SAC.

Mehr zu unserer Niederlassung in Peru finden Sie hier.

2016 Erweiterung des Hauptsitzes

2016 wird unser Hauptsitz in Vilsbiburg erweitert. Seit dem Management BuyOut in 2002 hat Flottweg mehr als 60 Millionen Euro in den Standort investiert.

Das Bild zeigt die Entwicklung unseres Hauptsitzes in Vilsbiburg bis zum Jahr 2017. So entwickelte sich Flottweg’s Produktionsstandort in Vilsbiburg bis 2017.

2017 Gründung Flottweg Polska Sp. z.o.o.

2017 erfolgt die Gründung von Flottweg Polska Sp. Z.o.o., unserer Niederlassung in Polen, mit Sitz in Warschau, um Kunden vor Ort noch besser betreuen zu können.

Erfahren Sie mehr über unsere Niederlassung in Polen.

2018 Spatenstich Werk II. | Übernahme Stord Process AS, Norwegen

2018 erfolgt die wohl größte Investition in der Unternehmensgeschichte. Am Standort Vilsbiburg entsteht ein neues Werk: Werk II. Mit einem neuen Werk am Standort in Niederbayern bekennt sich das Unternehmen langfristig zu seinem Markenversprechen und der Qualität made in Germany.

Auch 2018 baut Flottweg seine Kompetenz für komplette Prozesslinien zur Verarbeitung von Fleisch- und Fischnebenprodukten aus. Hierfür erwirbt Flottweg Stord Process AS aus Norwegen, Spezialist auf diesem Gebiet.

Hier gibt es mehr Infos zur neuen Niederlassung in Norwegen.

Die Flottweg Historie zusammengefasst in diesem Video
icon-envelope-big

Sie möchten mehr über Flottweg erfahren?

Schreiben Sie uns!

  Kontakt   +49 8741 301 0   Kontakte weltweit