Engineered For Your Success
plant-based-milks-header.jpg

Herstellung
pflanzlicher
Milchalternativen

Mit Flottweg Trenntechnik flexibel agieren und effizient produzieren

Trenntechnik für die Herstellung pflanzlicher Milchalternativen

Pflanzliche Milchalternativen sind für viele Verbraucher eine beliebte und vegane Alternative zu tierischer Milch. Bei der Produktion der Pflanzenmilch sind für die Hersteller ein hochwertiges Endprodukt sowie flexible Prozesse entscheidend. Dekanter von Flottweg liefern beides: hohe Effizienz bei der Trennung sowie flexible Einsatzmöglichkeiten.

Vegane Milchalternativen leisten einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Ernährung. Getreide- und pflanzliche Drinks enthalten gute Nährwerte, haben geschmackliche und gesundheitliche Vorteile sowie einen geringeren CO2-Fußabdruck im Vergleich zu herkömmlicher Kuhmilch.

Industriezentrifugen spielen im Herstellungsprozess von pflanzlichen Milchalternativen eine entscheidende Rolle für die Qualität der fertigen Milch. Zentrifugen trennen das Extrakt effizient von der Maische ab. Die hohen G-Kräfte der Dekanterzentrifuge sorgen für eine optimale Klärleistung und eine hohe Flüssigkeitsausbeute durch maximale Feststoffentwässerung.

Jetzt kontaktieren

Dekanterzentrifugen von Flottweg verfügen über einige Besonderheiten, welche die Maschinen flexibel einsetzbar machen und eine hohe Verfügbarkeit gewährleisten. Dank der verstellbaren Schälscheibe lassen sich die Zentrifugen für verschiedene pflanzliche Rohstoffe (wie Soja, Hafer und Mandeln) einsetzen und einfach an neue Rezepturen anpassen.

Egal ob Sojamilch, Hafermilch, Reismilch, Mandelmilch, Nussmilch oder andere Milchalternativen – unsere Zentrifugen sind optimal für das Herstellen von pflanzlicher Milch ausgelegt. Unsere Maschinen entsprechen den aktuellen Hygienestandards und lassen sich problemlos in eine vollautomatische Verarbeitungslinie mit CIP-Reinigung integrieren.

Unsere Maschinen für die industrielle Herstellung von Nuss-, Getreide- oder Sojamilch

Wie werden pflanzliche Milchalternativen industriell hergestellt?

Je nach Art der pflanzlichen Milch werden unterschiedliche Rohstoffe verwendet. Beliebte vegane Milchalternativen sind z. B. Sojamilch, Hafermilch, Reismilch, Mandelmilch, aber auch andere Getreide- oder Nussmilch-Varianten.

Die Rohstoffe (wie Sojabohnen oder Hafer) werden mit einer bestimmten Menge an Wasser angemaischt und nass vermahlen. Durch eine bestimmte Temperatur-Zeit-Kombination werden die wertvollen Inhaltsstoffe aus dem Rohstoff optimal extrahiert. Bei stärkehaltigen Lebensmitteln wie Hafer und Reis wird zusätzlich die Stärke durch eine enzymatische Reaktion in Zucker umgewandelt.

In einem nächsten Schritt trennen Industriezentrifugen die Pflanzenmilch von den extrahierten Pflanzenfasern ab. Wie in der Abbildung dargestellt, kann sich für manche Produkte ein zweiter Extraktionsschritt lohnen, um die Ausbeute des Milchersatzes zu erhöhen. Für eine vollwertige Milchalternative wird die Pflanzenmilch schließlich mit Speiseöl homogenisiert (je nach Rohstoff), mit verschiedenen Zutaten vermischt, erhitzt und abgefüllt.

Die mit dem Dekanter oder Sedicanter® abgetrennten Faserrückstände (Okara/Fasern) haben noch einen hohen Wasseranteil und somit ein hohes Transportvolumen. Hersteller haben die Möglichkeit, mit einer Bandpresse die zurückbleibenden Faserrückstände weiter zu entwässern. Das spart Kosten beim anschließenden Transport oder Trocknungsprozess.

Flottweg Zentrifugen trennen das Extrakt von den Faserrückständen ab. Die noch feuchten Pflanzenfasern lassen sich mit der Bandpresse weiter entwässern. Prozess zur industriellen Herstellung pflanzlicher Milchalternativen wie Sojamilch oder Hafermilch

Kundenvorteile

Hafermilch, Sojamilch oder Nussmilch auf einer Produktionslinie herstellen.

Unsere Dekanterzentrifugen verarbeiten Milch aus unterschiedlichsten Pflanzen- und Getreidearten, wie Soja, Hafer, Mandeln oder Hülsenfrüchten.

  • Industrielle Herstellung von Sojamilch oder Soja-Drink.
  • Gewinnung von Getreidemilch oder Reismilch.
  • Haferdrink- und Hafermilch-Herstellung.
  • Herstellung von Mandelmilch und Nussmilch.
  • Produktion von Kokosmilch oder Milch aus anderen pflanzlichen Alternativen

Besonders rein dank Flottweg Sedicanter®.

Abhängig vom Produkt und Prozess ist für eine effiziente Klärung besonders der von Flottweg patentierte Sedicanter® geeignet. Er ersetzt Prozesse mit einer Kombination aus Dekanter und Separator, was die Investitionskosten und die jährlichen Betriebskosten reduziert. Dank hoher G-Kräfte und kontinuierlicher Arbeitsweise trennt der Sedicanter® effizient die Fasern von dem Pflanzengemisch ab. So erreicht er einen trockeneren Feststoff und eine bessere Klärung der pflanzlichen Milch.

Damit unsere Kunden den Sedicanter® unter realen Bedingungen auf Herz und Nieren testen können, stellen wir auf Wunsch Testmaschinen zu Verfügung. Gehen Sie auf Nummer sicher!

  • Optimaler Geschmack und angenehmes Mundgefühl der fertigen Sojamilch, Hafermilch oder anderen Pflanzendrinks durch maximale Klärung.
  • Reduzierte Investitions- und Betriebskosten.
  • Besonders trockener Feststoff.
  • Versuchsmaschinen für Tests unter Realbedingungen.

Leistungsstarke Trenntechnik.

Unsere Separationslösungen verfügen über zahlreiche Besonderheiten, die die Maschinen leistungsfähiger, flexibel einsetzbar und langlebiger machen. Entscheidend für einen effizienten Prozess sind eine maximale Maschinenleistung, eine einfache Bedienung, niedrige Servicekosten und eine effiziente Reinigung.

Die verstellbare Schälscheibe von Flottweg sorgt dafür, dass die Dekanterzentrifuge einfach und schnell auf veränderte Rezepturen oder Rohstoffe eingestellt werden kann. Unser Flottweg-eigenes Simp Drive® Antriebskonzept passt Differenzdrehzahl und Trommeldrehzahl automatisch an sich ändernde Rahmenbedingungen an. Das Ergebnis: eine stets optimale und gleichbleibende Qualität der Pflanzenmilch.

Intuitiv bedienbar werden unsere Maschinen dank der InGo Benutzeroberfläche. Anwender haben so stets alle Daten auf einen Blick.

  • Konstante Qualität und angenehmes Mundgefühl der Pflanzenmilch.
  • Flexible Verarbeitung wechselnder Produkte und Rezepturen.
  • Intuitive Bedienung und Kontrolle.
  • Integration in bestehende CIP-Systeme.
  • Weltweites Servicenetzwerk.
  • Große Bandbreite an verschiedenen Maschinengrößen (0,5 m³/h – 20 m³/h).
  • Verfügbarkeit von Versuchs- und Mietmaschinen
icon-envelope-big

Sie wollen mehr über die industrielle Herstellung pflanzlicher Milchalternativen erfahren?

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Ähnliche Anwendungsgebiete

lupinenstaerke-teaser

Lupinenprotein Gewinnung

molke-teaser

Weizenstärke Herstellung

tapico-starch-teaser

Tapiokastärke Gewinnung

  Kontakt   +49 8741 301 0   Kontakte weltweit