Engineered For Your Success
sorticanter-stage

Flottweg
Sorticanter®

Der Recycling-Dekanter von Flottweg

Innovative Zentrifugentechnik für Kunststoffrecycling

Umweltschutz und Recycling stehen zunehmend im Fokus von Unternehmen und erfordern neue, innovative Lösungen. Für Flottweg war dies der Anlass, den Sorticanter® für die Aufbereitung von Kunststoffen zu entwickeln.

Natürlich vorkommende Rohstoffe wie Pflanzen, Kohle, Erdgas und Erdöl bilden die Basis zur Herstellung von Kunststoff. Diese Rohstoffe können durch die chemischen Schritte der Verarbeitung nicht zurückgewonnen werden. Das Recycling von Kunststoff ist somit für jeden umweltbewussten Menschen ein Thema. Der Sorticanter® ermöglicht es, nach den Grundsätzen der Ökologie und Ökonomie einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Durch die erzeugte Zentrifugalkraft kann der Sorticanter® verschiedene Kunststoffarten voneinander trennen. Somit erzielen Betreiber die größtmögliche Sortenreinheit der Kunststoffe. Das Sammeln und Wiederaufbereiten von Kunststoffen reduziert außerdem Entsorgungskosten und Abfallberge.

Seit 1995 verarbeiten Flottweg Sorticanter® verschiedenste Kunststoffe. Der Sorticanter® überzeugt mit Leistungsfähigkeit und beeindruckt durch seine herausragende Qualität und Beständigkeit. 

Einsatzbereich Kunststoffaufbereitung

plastic-recycling-teaser

Kunststoffrecycling

Beim Kunststoffrecycling spielt die Sortenreinheit der aufbereiteten Materialien eine zentrale Rolle. Die Trennung erfolgt mittels Zentrifuge schnell und effizient.

Wie funktioniert der Sorticanter®?

Beim Aufbereiten von Kunststoffen (Abfälle, Kunststofffasern und Leichtverpackungen) ist es wichtig, dass die einzelnen Kunststoffe sortenrein sind. Viele Kunststoffe unterscheiden sich in ihrer Dichte. Deshalb hat sich das sogenannte Schwimm-Sink-Trennverfahren als effizient erwiesen. Bei diesem Trennverfahren kommt eine Trennflüssigkeit (meist Wasser) zum Einsatz, wobei das spezifische Gewicht der Flüssigkeit zwischen dem Gewicht der beiden zu trennenden Kunststoffarten liegt.
In einem Behälter sinkt der „schwere“ Kunststoff mit der höheren Dichte zu Boden, während der leichtere Kunststoff mit der geringeren Dichte auf der Flüssigkeit schwimmt. 

 

Dasselbe Prinzip kommt auch in einer Zentrifuge zum Einsatz. 
Im Behälter erfolgt die Trennung mittels Schwerkraft (1 g), während in einer Zentrifuge die Kunststoffe mittels Zentrifugalkraft getrennt werden (Vielfaches der Erdbeschleunigung). Das Sortieren in einer Zentrifuge verläuft deshalb bedeutend schneller und die sortierten Kunststoffphasen sind wesentlich trockener. Die „schwere“ Kunststoffphase wird an die Trommelwand geschleudert und von dort mit der Dekanterschnecke zum Austrag gefördert (schwere Phase). Der „leichte“ Kunststoff sammelt sich auf der Flüssigkeit. Die Flüssigkeit fließt entlang der Schnecke ab und nimmt dabei die leichten Kunststoffpartikel mit. Eine spezielle Schneckenkonstruktion sorgt dafür, dass auch die leichte Phase in Richtung Feststoffaustrag (leichte Phase) befördert und entfeuchtet wird. Die Flüssigkeit läuft über eine Schälscheibe unter Druck ab.

Der Sorticanter trennt Kunststoffe verschiedener Dichte mithilfe der Zentrifugalkraft. Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei einer Dekanterzentrifuge. Die schwere Kunststoffphase wird durch ihre höhere Dichte nach außen geschleudert und sammelt sich a Querschnitt eines Sorticanters® zum Aufbereiten von Kunststoffen.

Produktmerkmale

Leistung

Durch die hohen g-Kräfte des Sorticanters® und die einzigartige Schneckenkonstruktion sind die ausgetragenen Kunststoffpartikel wesentlich trockener als beim Einsatz anderer Verfahren. Die Kunststoffe können daher effizienter und sortenreiner getrennt werden. Dies erhöht die Produktqualität und somit auch den Wert des Endproduktes. Zudem kann der Sorticanter® Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 1 mm sowie Stoffgemische bzw. Fasern trennen, die für eine statische Trennung ungeneignet sind. Im Vergleich zu anderen Verfahren sorgt er für eine höhere Trennschärfe. 

  • Bessere Produktqualität und somit höherer Wert des Endprodukts
  • Trennung von Stoffgemischen, die mittels statischer Trennung nicht getrennt werden können (Fasern)
  • Trennung von Partikeln, die kleiner als 1 mm sind

Kosteneinsparung

Dank der hohen Trennschärfe und Entfeuchtung der Kunststoffe wird keine Schleuder zum Nachentwässern benötigt. Dies senkt die notwendigen Ausgaben.  Da der Sorticanter® wenig Personalaufwand erfordert, können Betriebskosten eingespart werden. Auch der geringe Verbrauch an Frischwasser und thermischer Energie wirkt sich positiv auf die Betriebskosten aus. Da die Kunststoffe bereits mechanisch entwässert werden, spart dies Kosten bei der thermischen Entfeuchtung.

  • Zusätzliches Nachentwässern (Schleuder) entfällt
  • Geringer Frischwasserverbrauch
  • Minimaler Personalaufwand und somit Kosteneinsparungen für den Betreiber
  • Geringer thermischer Energieverbrauch

Prozesssicherheit

Flottweg Sorticanter® sind in der Regel 8000 Stunden pro Jahr im Betrieb. Dies und die langjährige Erfahrung von Flottweg gewährleistet eine hohe Prozesssicherheit und Verfügbarkeit der Maschinen. Zudem werden unsere Sorticanter® ausschließlich in Deutschland entwickelt und gefertigt. Dies sichert eine hohe Qualität unserer Maschinen und Bauteile und ermöglicht einen langlebigen Betrieb. Durch das Hinzufügen von Trennflüssigkeit wird zum Beispiel Staub von der Oberfläche der Kunststoffe gewaschen. Luftblasen und Oberflächeneffekte haben keinen Einfluss auf die Trennung, was wiederum eine hohe Verfügbarkeit sicherstellt.

  • In der Regel 8000 Stunden Betriebszeit pro Jahr
  • Hohe Verfügbarkeit
  • Qualität Made in Germany und hohe Engineering-Kompetenz
  • Kein Einfluss durch Luftblasen und andere die Trennung störenden Effekte

Bedienung

Die hochwertigen Materialien unserer Sorticanter® reduzieren den Aufwand für Wartungen und Instandhaltungsmaßnahmen. Die Maschine lässt sich einfach steuern und warten, Verschleißteile werden einfach ausgetauscht. Das reduziert den Aufwand für das Bedienpersonal. Die Betriebsparameter lassen sich übersichtlich über eine Bedienerschnittstelle steuern. Da der Sorticanter® – wie auch andere Dekanterzentrifugen – ein geschlossenes System bildet, ist die Geruchsbelästigung für das Bedienpersonal minimal.

  • Minimaler Personaleinsatz
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Geringe Geruchsbelästigung durch geschlossenes System

Mehr zum Sorticanter®

sorticanter-brochure-teaser

Sorticanter® Broschüre

Alle Details zum Flottweg Sorticanter® finden Sie in unserer Produktbroschüre.

rental-machines-teaser

Mietmaschinen-Service

Sie möchten sich von der Leistung unserer Maschinen selbst überzeugen?  Nutzen Sie unseren Mietmaschinen-Service.

service-information-teaser

Unser After-Sales-Service

Von Wartungen über Ersatzteile bis hin zu Reparaturen – unser Service ist kompetent, ehrlich und schnell.

K4D

LxBxH [mm/ft]*

3400x130x1100 / 11,15x4,1x3,67

Gewicht [kg/lb]*

3050 / 6710

K6E

* Die Werte sind ungefähre Angaben und können von den tatsächlichen Werten abweichen.

LxBxH [mm/ft]*

5100x1800x1300 / 16,79x5,81x4,13

Gewicht [kg/lb]*

9750 / 21450

Features für die Prozessoptimierung

FLOTT_schnecke_RGB

Dekanterschnecke

Die Schnecke ist das Förderwerkzeug eines Dekanters bzw. Sorticanters®. Sie dreht sich mit einer Differenzdrehzahl (in Bezug auf die Trommel) und fördert die abgesetzten Feststoffe in Richtung Feststoffaustrag. Langjährige Erfahrung und der Innovationsgeist unserer Ingenieure haben die spezielle Schneckenkonstruktion des Sorticanters® möglich gemacht.

Zur Dekanterschnecke
FLOTT_trommel_RGB

Dekantertrommel

Das Kunststoffgemisch erreicht in der Dekantertrommel die maximale Drehzahl, wodurch sich die schwere Phase an der Trommelinnenwand absetzt. Die Dekantertrommel der Sorticanter® ist speziell für das Kunststoffrecycling ausgelegt. Zum Beispiel verfügt sie über einen Glockeneinsatz, um die leichte Phase aus der Flüssigkeit zu befördern.

Mehr Informatonen zur Dekantertrommel
FLOTT_simp_drive_RGB

Simp Drive®

Der Simp-Drive® Antrieb regelt die Differenzdrehzahl zwischen Dekantertrommel und Schnecke in Abhängigkeit vom vorherrschenden Schneckendrehmoment. Durch eine hohe Trommeldrehzahl und eine exakt angepasste Differenzdrehzahl sorgt er für eine hohe Durchsatzleistung. 

Hier finden Sie mehr Infos zum Simp Drive®
icon-envelope-big

Haben Sie Interesse an den Flottweg Sorticantern®? Möchten Sie mehr dazu erfahren?

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

  Kontakt   +49 8741 301 0   Kontakte weltweit