Engineered For Your Success
papierschlamm-stage-2

Aufbereitung von
Prozessabwasser
in der Papierindustrie

Prozessabwasser aus der Papierindustrie umweltfreundlich aufbereiten

Bei der Papierherstellung benötigt die Papierindustrie enorme Mengen an Wasser. Erst durch das Aufschlämmen des Zellstoffs mit Wasser erhält das Papier seine gleichmäßige Struktur.

Sowohl bei der Aufbereitung von Primärfasern wie Holz oder Zellstoff, als auch bei der Rückgewinnung von Altpapier ist der Wasserverbrauch hoch. Folglich fallen enorme Mengen an Prozessabwasser an. Daher ist ein Dekanter bei der Aufbereitung von Prozessabwässern in der Papierindustrie unumgänglich. Durch die Zentrifuge 

  • reduzieren Sie Ihre Kosten,
  • minimieren Sie den Schadstoffausstoß
  • und leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz.

Rückgewinnung von Altpapier mit Dekanterzentrifugen

Der Wasserverbrauch bei der Rückgewinnung von Altpapier ist in der Regel niedriger als bei der Herstellung von neuem Papier. Dennoch fallen insgesamt beachtliche Mengen an Abwasser an.

Das Hauptproblem ist das „Deinking", die Entfernung der Druckfarbe aus dem Altpapier. Durch das bedruckte Altpapier fallen spezielle Rückstände im Abwasser an. Diese entfernt der Dekanter aus dem Abwasser. Deshalb spielt die Dekanterzentrifuge bei der Rückgewinnung von Altpapier eine Schlüsselrolle.

Aufbereitung von Papierschlamm mit Industriezentrifugen Aufbereitung von Papierschlamm mit Industriezentrifugen

Kostensenkung durch Wiederverwertung der Pigmente aus dem Prozessabwasser

Für Papierfabriken zählt die Herstellung von Papier zu den wasserintensivsten Produktionsprozessen. Je nach gewünschter Papierqualität ist das Beimischen von weiteren chemischen Substanzen notwendig. Beispiele sind Weißmacher, Farben und Pigmente. Um die chemischen Substanzen und Pigmente erneut verwenden zu können, entziehen Hersteller diese dem Prozessabwasser. Dadurch spart die Papierindustrie erhebliche Kosten. Am effizientesten ist hierbei die Dekanterzentrifuge.

Umweltfreundliche Entwässerung von Primär- und Überschussschlamm

Um die Umweltbelastung und Verschmutzungen zu reduzieren, war es üblich, biologische Klärwerke zu betreiben. Heutzutage übernehmen Flottweg Zentrifugen die Aufgabe, den anfallenden Schlamm zu reduzieren.

Durch das Entwässern des Primär- und Überschussschlamms entstehen viele Vorteile. Zum einen sinken durch das reduzierte Schlammvolumen die Transportkosten. Zum anderen erhöht sich die Energieausbeute in der nachgeschalteten, energetischen Verwertung.

Hervorragende Ergebnisse mit der Flottweg Dekanterzentrifuge

Der Dekanter von Flottweg bietet der Papierindustrie und Papierfabriken bei der Reinigung des Prozessabwassers viele Vorteile:

  • Einsparung von Lager- und Entsorgungskosten durch hohe Trockensubstanz
  • Minimieren des Frischwasseranteils
  • Rückgewinnung von teuren Pigmenten für die Wiederverwendung
  • Beitrag zum Umweltschutz 

Die Flottweg Dekanterzentrifuge ist die optimale Lösung

Ob für die Rückgewinnung von Altpapier und Pigmenten oder für die Schlammreduzierung, der Flottweg Dekanter ist für jeden Schritt bei der Aufbereitung von Prozessabwässern in der Papierindustrie die optimale Lösung!

Sie haben Fragen zur Prozesswasseraufbereitung mit der Dekanterzentrifuge? Sie wollen mehr über unsere umweltfreundliche Lösung für die Papierindustrie erfahren? Kontaktieren Sie uns jetzt!

Ähnliche Anwendungsgebiete

pvc-teaser

PVC Entwässerung

kunststoff-teaser

Kunststoffrecycling

algen-teaser

Algenernte

icon-envelope-big

Sie haben Fragen zu den Anwendungen? Sie möchten mehr erfahren?

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

  Kontakt   +49 8741 301 0   Kontakte weltweit